Werbespot – Lindsay Lohan verklagt Wall-Street-Firma E-Trade

Die US-amerikanische Schauspielerin Lindsay Lohan machte in jüngster Vergangenheit eher wegen Drogen- und Alkoholproblemen Schlagzeilen, als wegen ihrer schauspielerischen Leistungen. Jetzt soll sie gegen die Wall-Street-Firma E-Trade Klage eingereicht haben, weil diese einen Werbespot veröffentlichte, in dem Lohan ihre Persönlichkeitsrechte verletzt sah.

Laut einem Bericht von „RP online“ sei der Werbespot, in dem Babys über „milkaholic Lindsay“ plappern, während der Olympischen Winterspiele und des Superbowls im US-amerikanischen Fernsehen gezeigt worden. Obwohl Lohans Name in dem Werbefilm nicht genannt wird, sei der Name Lindsay nach Ansicht ihrer Anwältin als Markenzeichen zu sehen. Lohan soll jetzt eine einstweilige Verfügung anstreben, die die Ausstrahlung des Spots verbietet. Wegen Verletzung ihrer Persönlichkeitsrechte will die Schauspielerin E-Trade nun auf 100 Millionen Dollar verklagen. Die Wall-Street-Firma sei bis jetzt zu keiner Stellungnahme bereit gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.