Stephen Gately – Todesursache ist geklärt

Der „Boyzone“-Sänger Stephen Gately starb am 10. Oktober des vergangenen Jahres völlig unerwartet während eines Urlaubs auf der Insel Mallorca. Am 17. Oktober wurde er in seinem Heimatort beigesetzt. Seine Bandkollegen, Familie, Freunde und zahlreiche Fans nahmen Abschied von dem beliebten Sänger. Wie Gala.de berichtet, wurde jetzt in London endgültig die Ursache geklärt, die zum frühen Tod des 33-Jährigen führte.

Demnach bestätigte die Richterin Carmen Abrines am Donnerstag, dass Stephen Gately eines natürlichen Todes gestorben sei und keinerlei Anzeichen von Gewalteinwirkung festgestellt wurden. Gately sei zwar zum Todeszeitpunkt alkoholisiert gewesen und es sei auch Marihuanakonsum nachgewiesen worden, zum Tod des Sängers habe aber ein angeborener und bis dahin unentdeckter Herzfehler geführt. Die Drogen-Alkohol-Mixtur soll als Todesursache ausgeschlossen worden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.