Top

Christina Aguilera – Peinlicher Patzer bei Nationalhymne

Mit der Textsicherheit bei der Nationalhymne des eigenen Landes ist das so eine Sache, denn auch erfolgreiche Stars vertun sich da schon einmal. Bei vielen Deutschen werden in diesem Zusammenhang Erinnerungen an Sarah Connor mit „Brüh im Lichte“ wach. Auch internationalen Stars passiert so etwas. Christina Aguilera durfte sich glücklich schätzen, beim diesjährigen „Super Bowl“-Finale der NFL die Nationalhymne singen und hiermit den Mega-Event eröffnen zu dürfen. Es sollte ein glamouröser Auftritt werden.

Wie „noows.de“ berichtet, leistete sich die erfolgreiche Sängerin gegen Ende der US-Hymne vor einem großen Stadionpublikum und Milliarden von Fernseh-Zuschauern einen Patzer und wiederholte eine vorangegangene Textzeile in abgewandelter Form. Später soll sie sich in Interviews entschuldigt und gesagt haben, dass es ein sehr emotionaler Moment gewesen sei und sie einen kleinen Blackout gehabt habe.

Kommentare

Comments

One Response to “Christina Aguilera – Peinlicher Patzer bei Nationalhymne”
  1. Sascha sagt:

    Schön zu sehen das selbst Weltstars noch aufgeregt sind und Fehler machen könne. Außerdem hat sie dadurch massiv PR bekommen. Wer weiß ob es nicht genauso ein versehend war wie „der Nippelpatzer“ von Jennifer Jackson.

Deine Meinung

Und was denkst du ... ?

Bottom