Amy Winehouse – Erneuter Entzug

Amy Winehouse ist sicher ein musikalisches Ausnahmetalent, doch in letzter Zeit ist es eher still um sie geworden. Aktuellen Schlagzeilen zufolge soll sich die 27-Jährige nun erneut in eine Entzugsklinik begeben haben, um sich dort wegen ihrer Drogen- und Alkoholprobleme behandeln zu lassen. Wie „Gala.de“ berichtet, hat ein Sprecher dem „People“-Magazin gegenüber erklärt, dass Amy in der Londoner „Priory Clinic“ an einem Behandlungsprogramm teilnehmen werde, damit sie für ihre Europa-Auftritte fit genug sei.

Der Vater der Sängerin soll sie darauf aufmerksam gemacht haben, dass sie wieder zu viel trinke. Ein Bericht der britischen „Sun“ besagt, dass Amy Winehouse sich auf dem Weg in die Klinik in einem kleinen Laden eine Flasche Wodka besorgt und diese bereits im Geschäft geöffnet haben soll. Ein Sprecher soll einen Rückfall allerdings dementiert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.