Michael Jackson – Glitzerhandschuh versteigert

Im Hard Rock Cafe am New Yorker Times Square fand vor kurzem eine Auktion statt, bei der verschiedene Erinnerungsstücke des King of Pop versteigert wurden. Unter anderem wechselten zum Beispiel ein signiertes, schwarzes Hemd, eine Jacke, die Jackson bei der „Bad“-Tour trug und der legendäre Glitzerhandschuh, der mit 420.000 Dollar ein Vielfaches des Schätzwertes von 40.000 bis 60.000 Dollar erzielte, den Besitzer.

Hoffman Ma, ein 35-jähriger Unternehmer aus Hongkong, griff tief in die Tasche und ist jetzt stolzer Besitzer des glitzernden Handschuhs. Der strassbesetzte Handschmuck wird in Zukunft ein Resort-Hotel in Macau zieren. Jacko trug ihn im Jahre 1983 bei einer Motown-Gala und präsentierte mit ihm zum Titel „Billie Jean“ erstmals den unvergleichlichen „Moonwalk“. Die begehrten Andenken des im Juni verstorbenen King of Pop erzielten eine Gesamtsumme von zwei Millionen Dollar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.