„The Voice of Germany“ – Sieg für Nick Howard

Im gestrigen Finale der zweiten Staffel von “The Voice of Germany” kämpften Isabell Schmidt, Nick Howard, Michael Lane und James Borges um den Sieg. Das Publikum feierte aber nicht nur die vier Finalisten, sondern ließ sich auch von Megastar Robbie Williams begeistern. Während der großen Sat.1-Liveshow hatten die Finalisten dreimal die Chance, die Zuschauer von ihrem Können zu überzeugen. Unter anderem traten sie auch mit ihren Coaches Nena, The Boss Hoss, Xavier Naidoo und Rea Garvey auf und brachten den Saal zum Kochen.

Letztendlich setzte sich der Brite Nick Howard aus dem Team Rea Garvey durch, der laut „bild.de“ satte 41 Prozent der Anrufe für sich verbuchen konnte. Auf dem zweiten Platz landete Isabell Schmidt. Michael Lane ging als dritter Sieger hervor, James Borges musste sich mit dem vierten Platz begnügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.