Madonna stellt McCain und Hitler auf eine Stufe

Präsidentschaftsanwärter Obama kann sich über den Promi-Zuspruch nicht beschweren. So ist beispielsweise Scarlett Johansson eine bekennende Obama-Anhängerin. Zu ihr gesellt sich nun auch Madonna, die bei der Eröffnung ihrer Welttournee in Cardiff in einem Video McCain und Hitler auf eine Stufe stellte.

Unter dem Motto „Sticky and Sweet“ („klebrig und süß“) startete Madonna am Samstag im britischen Cardiff ihre Welttournee und sorgte gleich für einen politische Provokation. So soll sie laut der Nachrichtenagentur AP, in einer Video-Performance Kriege, Umweltzerstörung und der simbabwische Tyrann Robert Mugabe mit McCain und Adolf Hitle gezeigt haben. Eine „gute“ Videosequenz wiederum wurde mit dem Beatle John Lennon, Klimaschützer Al Gore, Mahatma Gandhi und Barack Obama bebildert.

Nun stellt sich die Frage ob Madonna damit wirklich ihre politische Überzeugung preisgeben oder lediglich nur ein wenig Publicity auf die gestartete Welttournee leiten will. Wahrscheinlich wird zweiteres der Fall sein, denn Barack Obama auf die Seite des „Guten“ und John McCain auf Seiten des „Bösen“ zu stellen, ist dann doch etwas einfach.

Dennoch erstaunlich, was für eine Auswirkung die anstehenden Präsidentschaftswahlen in Amerika haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.